Sozialrecht

Leistungen müssen häufig eingefordert werden

Das Sozialrecht wird vor allem mit Sozialhilfe und Hartz IV in Verbindung gebracht.

Dabei prägt das Sozialrecht ganz unterschiedliche Bereiche des Lebens: Wenn Arbeitslosigkeit eintritt, wenn man auf dem Weg zur Arbeit einen Unfall erleidet, wenn die Krankenkasse Behandlungskosten nicht übernehmen will, wenn Angehörige pflegebedürftig werden oder der Rententräger eine Erwerbsminderung nicht anerkennt - immer dann geht es um Sozialrecht und die Klärung sozialrechtlicher Ansprüche. Das Sozialrecht ist weitgehend zusammengefasst im Sozialgesetzbuch (SGB), welches in 12 Abschnitten wesentliche Bereiche des Sozialrechts regelt.

Das Sozialrecht umfasst dabei u.a.

  • die Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II), auch Hartz IV genannt
  • Arbeitsförderung (SGB III), insbesondere Arbeitslosengeld I
  • die Krankenversicherung (SGB V)
  • Rentenversicherung (SGB VI)
  • die Unfallversicherung (SGB VII)
  • Kinder- und Jugendhilfe nach SGB VIII
  • Schwerbehindertenrecht (SGB IX)
  • Soziale Pflegeversicherung (SGB XI)
  • Sozialhilfe (SGB XII)

Zum Sozialrecht gehören jedoch noch weitere Bereiche wie beispielsweise

  • Bafög
  • Elterngeld
  • Kindergeld
  • Wohngeld

Ihr kompetenter Ansprechpartner für Fragen aus dem Sozialrecht ist Rechtsanwalt Döring.