Wohnungseigentumsrecht

Das Wohnungseigentumsrecht regelt die Rechtsbeziehungen der einzelnen Wohnungseigentümer zur Wohnungseigentümergemeinschaft.

Zum 01.07.2007 ist ein neues Wohnungseigentumsgesetz in Kraft getreten. Die wesentlichen Neuerungen sind Folgende:

  • Das Gesetz verstärkt die Möglichkeit der Mehrheitsentscheidungen der Wohnungseigentümer. Die Änderungen finden sich in den §§ 12, 16, 21 und 22 WEG. Künftig können die Wohnungseigentümer beispielsweise mit Mehrheit auch über die Verteilung von Betriebs- und Verwaltungskosten entscheiden.
  • Die rechtlichen Verhältnisse zwischen Eigentümergemeinschaft, Wohnungseigentümern und Gläubigern der Eigentümergemeinschaft werden klarer geregelt. Die vom Bundesgerichtshof bereits zuerkannte Teilrechtsfähigkeit der Wohnungseigentü-mergemeinschaft ist jetzt auch gesetzlich normiert.
  • Das Verfahren in Wohnungseigentumssachen richtet sich künftig nach der Zivilprozessordnung (ZPO) und nicht mehr, wie bisher, nach dem Gesetz über die Freiwillige Gerichtsbarkeit (FGG).
  • Es wird eine Beschlusssammlung geschaffen, die vom Verwalter zu führen ist (§ 24 Abs. 7 WEG).
  • Damit wurden die Möglichkeiten verbessert, sich über den Inhalt der aktuellen Beschlüsse und der für die Wohnungseigentümer geltenden gerichtlichen Entscheidungen zu informieren.
  • Für Hausgeldforderungen der Wohnungseigentümer wird ein begrenztes Vorrecht vor Grundpfandrechten in der Zwangsversteigerung eingeführt.

Wir beraten Sie insbesondere zu folgenden Fragen:

  • Höhe der Hausgeldvorauszahlungen / Wohngeldvorauszahlungen
  • Hausgeldabrechnungen / Wohngeldabrechnungen
  • Sonderumlagen
  • Nutzung des Sondereigentums
  • Nutzung des Gemeinschaftseigentums
  • Rechtsbeziehungen der einzelnen Wohnungseigentümer zur Wohnungseigentümergemeinschaft
  • Rechtsbeziehungen des einzelnen Wohnungseigentümers bzw. der Wohnungseigentümergemeinschaft zum Verwalter
  • Kauf und Verkauf einer Eigentumswohnung

Zu unseren Mandanten gehören sowohl einzelne Wohnungseigentümer als auch gewerbliche Hausverwalter.