Mietrecht

Frau Rechtsanwältin Sandra Lohmann-Nödler ist Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht.

Sie berät und vertritt sowohl außergerichtlich als auch vor Gericht in allen Bereichen des Wohnungseigentumsrechts sowie im Wohnraum- und Gewerbemietrecht.

Die Rechtsberatung ist selbstverständlich auch telefonisch oder per E-mail möglich, sofern uns die notwendigen Unterlagen vorab übermittelt werden.

Wir unterstützen Sie im Mietrecht bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche wegen

  • Mietmängeln (Mietminderung)
  • Kautionsrückzahlung
  • Wohnflächenabweichungen
  • Schönheitsreparaturen.

Wir sind auch Ihr richtiger Ansprechpartner, wenn es um die Überprüfung von

  • Betriebskostenabrechnungen oder
  • Heizkostenabrechnungen

geht.

Sowohl bei dem Ausspruch einer Kündigung als auch bei der Abwehr von Kündigungen sollten Sie sich beraten lassen.

Wenn Sie einen Mietvertrag, Gewerbemietvertrag oder Pachtvertrag maßgeschneidert für Ihre Belange erstellen möchten, unterstützen wir Sie gern.

Auch wenn Sie nur einzelne Vertragsklauseln, Nachträge oder zusätzliche Vereinbarungen in Ihrem Mietvertrag von einem Anwalt prüfen oder speziell für Ihre Zwecke formulieren lassen wollen, sollten Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Wie wichtig rechtzeitige, anwaltliche Beratung im Mietrecht sein kann, sollen zwei Beispiele verdeutlichen:

Der Mieter bemerkt einen Mangel in seiner Wohnung.

Es muss eine Mängelanzeige an den Vermieter und Hinweis auf

  • Instandhaltungsanspruch und
  • zulässig erachtete Mietminderung

erfolgen, um Ansprüche zu sichern.

Der Mieter mindert einige Monate die Miete

Es kommen Mahnungen des Vermieters und es wird die Kündigung wegen Zahlungsverzugs angedroht. Der Mieter hat jetzt folgende vier Möglichkeiten zu reagieren:

  • Er zahlt den geminderten Mietzins nach.
  • Er lässt es auf einen Räumungsprozess ankommen, in dem er darlegt, dass er zu Recht gemindert hat und deshalb kein Zahlungsverzug vorliegt.
  • Er lässt es auf einen Räumungsprozess ankommen, macht aber rechtzeitig von der Heilungsbefugnis des § 569 Abs. 3 Nr. 2 BGB Gebrauch, zahlt also nach Rechtshängigkeit der Klage den geminderten Mietzins nach und macht diesen Betrag im Wege der Widerklage im Räumungsprozess geltend.
  • Der Mieter lässt es nicht auf eine Räumungsklage ankommen, sondern erhebt gleich nach der ersten Kündigungsandrohung des Vermieters Klage auf Feststellung, dass der von ihm geminderte Mietzins der vertraglich Geschuldete ist (vgl. BGH ZMR 1985, 403).

Rechtsanwalt für Mietrecht in Kassel, Fachanwalt für Mietrecht in Kassel

Anwalt Mietrecht Kassel, Fachanwalt Mietrecht Kassel, Rechtsanwalt Mietrecht Kassel

Kassel Anwalt Mietrecht, Kassel Rechtsanwalt Mietrecht, Kassel Fachanwalt Mietrecht

Unsere Fachanwältin Sandra Lohmann-Nödler vertritt und berät kompetent außergerichtlich und auch gerichtlich in den Bereichen des Wohnungseigentumsrechts und auch im Wohnraum- und Gewerbemietrecht. Eine Rechtsberatung ist auch telefonisch oder per E-mail möglich, wir benötigen vorb nur die notwendigen Unterlagen.

Unterstützen werden wir Sie im Mietrecht bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche bei Mietmängeln wie Mietminderungen, auch bei Kautionsrückzahlungen oder Wohnflächenabweichungen sowie bei Schönheitsreparaturen und sind der richtige Ansprechpartner wenn Betriebskostenabrechnungen oder Heizkostenabrechnungen geprüft werden sollen. Sie sollten sich von uns auch im Hinblick auf eine ausgesprochene Kündigung und bei der Abwehr von Kündigungen beraten lassen.

Wir unterstüzen bei der Erstellung von

  • Mietverträgen
  • Gewerbemietverträgen
  • oder auch bei Pachtverträgen, maßgeschneidert für Ihre Belange

Nehmen Sie Kontakt auf wenn Sie einzelne

  • Vertragsklauseln
  • Nachträge
  • zusätzliche Vereinbarungen in Ihrem Mietvertrag

von einem Anwalt prüfen oder speziell für Ihre Zwecke formulieren lassen wollen.

Anwaltliche Beratung im Mietrecht, wenn

der Mieter einen Mangel in seiner Wohnung bemerkt, dann muss eine Mängelanzeige an den Vermieter und Hinweis auf Instandhaltungsanspruch und auch auf zulässig erachtete Mietminderung erfolgen. So sichert man seine Ansprüche.

Wenn der Mieter einige Monate die Miete mindert

Wenn Mahnungen des Vermieters kommen und es wird die Kündigung wegen Zahlungsverzuges angedroht, hat der Mieter jetzt folgende vier Möglichkeiten der Reaktion:

  1. Er kann den geminderten Mietzins nachzahlen oder er lässt es
  2. auf einen Räumungsprozess ankommen, wenn er kann darlegen kann, dass er zu Recht gemindert hat und deshalb kein Zahlungsverzug vorliegt und er kann es
  3. auch auf einen Räumungsprozess ankommen lassen, macht aber rechtzeitig von der Heilungsbefugnis des § 569 Abs. 3 Nr. 2 BGB Gebrauch, zahlt also nach Rechtshängigkeit der Klage den geminderten Mietzins nach und macht diesen Betrag im Wege der Widerklage im Räumungsprozess geltend.
  4. Wenn der Mieter es nicht auf eine Räumungsklage ankommen lässt, sondern gleich nach der ersten Kündigungsandrohung des Vermieters eine Klage auf Feststellung erhebt, dass der von ihm geminderte Mietzins der vertraglich Geschuldete ist (vgl. BGH ZMR 1985, 403).